Home » Aktuelles - Informationen

Aktuelles

Aufruf zum Fotowettbewerb

Zu einem Fotowettbewerb unter dem Titel "Das Gebiet zwischen Talknoten und Nordbahnhof - einst und jetzt" lädt der Bürgerbeirat Ilversgehofen ein.

Flyer 'Fotowettbewerb' Bis Ende Oktober 2017 können Hobby-Fotografen ihre Impressionen aus dem Stadtteil einsenden. Gefragt sind Stadtteilansichten von gestern und heute ebenso wie Impressionen über das moderne Leben im Quartier.
Die schönsten Fotos werden prämiert und in einer öffentlichen Ausstellung präsentiert.

Einsendeschluß: 31. Oktober 2017

Senden Sie Ihre Fotos bzw. Datenträger per Post an: Bürgerbeirat Ilversgehofen, Magdeb. Allee 93, oder Ihre Fotodatei per E-Mail an:buergerbeirat-ilversgehofen@web.de

Tausende Besucher kamen zum Magdeburger-Allee-Fest

Am 10. Juni 2017 fand zum 24. Mal das Magdeburger-Allee-Fest statt. Tausende Besucher flanierten bei schönstem Wetter entlang der Allee.

Magdeburger-Allee-Fest 2017 Auftakt war traditionell um 10 Uhr der Alleelauf. Die Teilnehmerzahl war im Hauptlauf über 10 km gegenüber den letzten Jahren etwas geringer. Neu war, dass alle teilnehmenden Kinder am Lauf aus den Händen von Frau Marion Walsmann (MdL) eine von ihr gesponserte Medaille und eine Urkunde erhielten.
Die abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramme auf den Bühnen an der Lutherkirche von 13 bis 18 Uhr und am Ilvergehofener Platz von 16 bis 22 Uhr lockten viele Besucher an. Die Kinder erfreuten sich an den zahlreich angebotenen Spiel- und Sportmöglichkeiten insbesondere rund um die Lutherkirche und an den Stadtwerken. Entlang der Magdeburger Allee luden Marktstände sowie Aktionen der Vereine und Einrichtungen zum Bummeln, Spielen, Einkaufen und zu Gesprächen ein. Auch der Stadtteilmanager war mit einem Info-Stand vor seinem Büro präsent.

Bezahlbares Wohnen in Erfurt

Stadtteilmanager und Bürgerbeirat Ilversgehofen hatten am Mittwoch, dem 7. Juni 2017, die Bürger des Stadtteils zum Thema "bezahlbarer Wohnraum" ins Bürgercafé neben der Lutherkirche eingeladen.

Diskussionsrunde 'Bezahlbares Wohnen' Das Interesse war groß und zahlreich waren die Bürger gekommen. Im Bürgercafé gab es keinen freien Sitzplatz mehr. Rege nutzten die Bürger die gebotene Gelegenheit, mit den geladenen Diskussionspartnern Frank Warnecke (Vorsitzender des Mieterbundes), Matthias Bärwolf (Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses), Paul Börsch (Amtsleiter Stadtplanung und -entwicklung) Christian Büttner (Vorstand WBG Einheit), Jörg Kallenbach (verkehrspolitischer Sprecher, CDU-Stadtrat) und Justin Kadi (Bauhaus-Uni Weimar) ins Gespräch zu kommen.

Die von den Bürgern angesprochenen Probleme zum Thema waren vielfältig, u.a. wurden folgende Fragen diskutiert:

Da an diesem Abend die Zeit nicht ausreichte, um das Thema "bezahlbarer Wohnraum" umfassend zu erörtern, ist eine Fortführung der Diskussion im Herbst 2017 vorgesehen.

Eröffnung des Stadtteilparks "Johannesfeld"

Eröffnung des Stadtteilparks 'Johannesfeld' Im Johannesfeld, zwischen dem Parkhaus der Stadtwerke Erfurt und der Eislebener Straße, wurde anlässlich des Tages der Städtebauförderung am 13. Mai 2017 der Stadtteilpark "Johannesfeld" durch OB Andreas Bausewein feierlich eröffnet.
In der anschließenden Führung durch das Büro "plandrei" wurde den Bürgern der Stadtteilpark mit seinen Grünflächen, Wegeverbindungen, Spielplatz und der Skate-Anlage vorgestellt. Seitens der Skater erfuhr die Skate-Anlage eine hohe Wertschätzung. Mit einer Skate-Jam wurde die Anlage dann am Nachmittag eingeweiht.

Das seit 2014 geplante Vorhaben entstand im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern: bei einem Stadtspaziergang, in der Architektur- und Kreativwerkstatt. Viele Wünsche und Vorstellungen konnten so in den Entwurf integriert werden, der seit 2016 baulich umgesetzt wurde. Begleitet vom Büro "plandrei" aus Erfurt und dem Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung entstand auf über 12.000 Quadratmetern ein Park mit viel Grün, X-förmiger Wegeführung, attraktiven Aufenthalts- und Spielflächen für alle Generationen sowie eine Skate-Anlage. Die Gesamtkosten des Projekts betragen 815.000 Euro und wurden zu zwei Drittel durch das Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt" gefördert.

Neujahrempfang im Programmgebiet Zwischen Talknoten und Nordbahnhof

Neujahrsempfang Am 11. Januar fand im Quartier der Neujahrsempfang 2017 im Bürgercafé des CVJM neben der Lutherkirche statt. Mehr als 30 Akteure aus dem Stadtgebiet nutzten die Gelegenheit für lange Gespräche in gemütlicher Atmosphäre. Rahmenprogramm des Abends bildete der Künstler Dr. Hot. Jeder Gast war angehalten einen Begriff, den er mit dem Erfurter Norden verbindet, auf einen Zettel zu schreiben und der Künstler Dr. Hot aus Erfurt setzte jeweils drei dieser Begriffe auf einem großen Papier um. So entstanden großartige Bilder, welche schon bald als Postkarten gedruckt werden.

Adventslichter im Erfurter Norden

Adventskalender 2016 Im Advent laden Sie, wie im letzten Jahr, Akteure aus Ilversgehofen und dem Quartier um die Magdeburger Allee zum "Tag der offenen Tür" herzlich zu sich ein. Jeden Tag im Advent leuchtet ein Adventslicht im Erfurter Norden und zeigt Ihnen den Weg zum Veranstalter.

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie unter facebook.com/Adventslichter.im. Erfurter.Norden.

Downlad "Adventskalender" (pdf)

Baubeginn für Stadtteilpark Johannesfeld

Baubeginn Stadtteilpark Johannesfeld Nachdem bereits mit dem Bau der Wohnhäuser und der Kindertagesstätte im Wohngebiet "Johannesfeld" begonnen wurde, konnte im August der Bau des Stadtteilparks in Angriff genommen werden.
Die Planung begann 2014 unter Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger und wurde im Frühjahr 2015 erfolgreich abgeschlossen. Die dabei eingebrachten Ideen und Vorstellungen flossen fast vollständig in die Entwurfsplanung ein.
Die Realisierung des Stadtteilparks wird durch das Bund-Länder Programm "Soziale Stadt" gefördert.
Im Jahr 2017 soll der Stadtteilpark mit seinen Grünanlagen und Wegeverbindungen, einem Spielplatz sowie einer Skateranlage fertiggestellt werden.

Vollbrachtstraßenfest mit buntem Kinderprogramm

Vollbrachtstrassenfest 2016 Bei schönstem Sonnenschein fand das nunmehr 7. Vollbrachtstraßenfest am 7. September 2016 statt. Für die zahlreichen großen und kleinen Besucher wurde ein buntes Programm mit Hüpfburg, Bogenschießen, Info- und Bastelständen, Kinderschminken, Spielen sowie natürlich auch mit Clownin Frieda geboten. Die Besucher konnten sich am Auftritt der Vollbrachtfinken, dem Marionettentheater Manuart und an der Musik von IngSteph & Ko erfreuen. Für das leibliche Wohl der Gäste war mit Kuchenbasar, Zuckerwatte und einem Bratwurststand gesorgt. Radio F.R.E.I. übertrug das Fest im Kinderradio live. ´
Das Fest ist ein Gemeinschaftsprojekt des Autonomen Jugendzentrums Erfurt e.V., des KASpEr / Domino e.V., der Freien Schule Regenbogen, der KITA Vollbrachtfinken, des Kontakt in Krisen e.V., des Streetwork Erfurt Ost, des RedRoxx, des Mitmenschen e.V., des Programms Soziale Stadt und des Bürgerbeirates Ilversgehofen.

Ferieneröffnungsparty auf dem Ilversgehofener Platz

Ferienparty 2015 Am 26. Juni 2016 veranstaltete der Kontakt in Krisen e.V. unter der Aktion "Sonntagskinder" zum 5. Mal eine Ferien­eröffnungsparty auf dem Ilversgehofener Platz. Für die Kinder konnte auch in diesem Jahr dank zahlreicher Sponsoren und mit Unterstützung durch Vereine und Einrichtungen des Stadtgebietes wieder ein buntes Programm mit DJ, einem Clown, kulinarischen Genüssen, Hüpfburgen, Tombola, Bastelaktionen, Kinderschminken und vielen weiteren Attraktionen für Spiel und Spaß geboten werden.

23. Magdeburger-Allee-Fest war gut besucht

Magdeburger-Allee-Fest Am 4. Juni 2016 fand das nunmehr 23. Magdeburger-Allee-Fest statt.
Eröffnet wurde das Fest durch den von der Interessengemeinschaft Magdeburger Allee organisierten Alleelauf über 300 m für Kleinkinder, 800 m für Jungläufer, 2.500 m und 10.000 m für ambitionierte Läufer.
Rund um die Festwiese an der Lutherkirche wurde ein vielfältiges Familien- und Kinderprogramm durchgeführt (u.a. Hüpfburgen, Märchenerzähler, Mal- und Bastelmöglichkeiten, Animationsprogramme für Kleinkinder u.v.m.). Musik und Attraktionen für die ganze Familie fand man entlang der gesamten Allee! Auf den Bühnen im Bereich Ilversgehofener Platz und Lutherkirche wurden zahlreiche Musik- und Kunst­programme dargeboten.
Auch der Stadtteilmanager Sebastian Perdelwitz war mit einem Informationstand vor dem Stadtteilbüro präsent.

Ein Hochbeet fürs tägliche Frühstück

Bereits im dritten Jahr widmen sich die Schülerinnen und Schüler des Cool Projekts gemeinsam mit dem Quartiersmanagement der Magdeburger Allee dem Thema Nachhaltigkeit.

Anlegen eines Hochbeetes Um das täglich gemeinsam zelebrierte Frühstück zu verfeinern, begab man sich in diesem Jahr auf die Suche nach einem Hochbeet und einer Stellfläche. Im Interkulturellen Garten der Metallstraße fand man ein sonniges Plätzchen an dem nun das vom Verein Zukunft Sozialraum gesponsorte Hochbeet steht. Neben Kräutern fürs Frühstück erfreut man sich auch einer bunten Sommerwiese. Nach dem Aufstellen, Befüllen und Bepflanzen folgt nun hoffentlich regelmäßig das Ernten.

Vorstellung Entwurfsplan Stadtteilpark Johannesfeld

Am Dienstag, den 09. Februar 2016, wird um 17 Uhr in der öffentlichen Sitzung des Bürgerbeirates Ilversgehofen in der Magdeburger Allee 93 der Entwurfsplan für den neuen Stadtteilpark Johannesfeld (hinter der Lutherkirche) vorgestellt.

Plakat Stadtteilpark Johannesfeld Die Vorbereitungen für den Bau sollen in Kürze beginnen. Die Realisierung des Stadtteilparks wird durch das Bund-Länder Programm "Soziale Stadt" gefördert.
Der Plan wurde am 7. Januar 2016 durch den Bau- und Verkehrs­ausschuss bestätigt. Bereits im Jahre 2014 konnten die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Bürger­beteiligung bei der Planung mitwirken und in insgesamt drei Veranstaltungen im Frühjahr 2015 ihre Ideen einbringen.
An diesem Dienstag Abend soll nun das Gesamtergebnis allen Interessierten durch den verantwortlichen Landschafts­architekten vom Planungsbüro plandrei aus Erfurt, Herrn Dittrich, vorgestellt und erläutert werden.

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK)

Ihre persönlichen Visionen für die Landeshauptstadt Erfurt von morgen sind gefragt - jetzt die Fragen der Erfurter Stadtentwicklung beantworten!

Plakat Stadtteilpark Johannesfeld Noch bis 31. Januar 2016 können die Bürgerinnen und Bürger ihre Meinungen zu verschiedenen emotionalen Fragen der Erfurter Stadtentwicklung äußern:
- Was ist uns an unserer Stadt wirklich wichtig?
- Wie wollen wir in Zukunft wohnen?
- Wo kann ich meine Freizeit verbringen?
- Wie wollen wir uns in Erfurt künftig bewegen?
- Wo kann die Stadt künftig wachsen?
- In welchem Stadtteil möchte ich wohnen?
- Wie komme ich umweltschonend von A nach B?
- Was können wir uns überhaupt noch leisten?
- Wie gehen wir mit sozialen Spannungen um?
Die Antworten können in schriftlicher Form im Bauinformationszentrum oder per Post mit dem Betreff "ISEK Erfurt 2030" an das Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung, Löberstraße 34, 99096 Erfurt abgegeben sowie per E-Mail an isek@erfurt.de gesandt werden.

Termine

Veranstaltungskalender für Andreas- und Johannesvorstadt und Ilversgehofen

Ilverskurier

Download Sommerausgabe 2017 (pdf, 1 MB)

Letzte Aktualisierung: 19.06.2017